06.12.2021 | ema Work Designer spricht MTM-HWD

Planungssoftware trägt Gütesiegel „approved by MTM ASSOCIATION“

Das Gütesiegel „approved by MTM ASSOCIATION“ kennzeichnet künftig geprüfte Software- und Beratungsprodukte im MTM-Umfeld. Die MTM ASSOCIATION e. V., die dieses Gütesiegel anhand definierter Kriterien vergibt, leistet damit einen wichtigen Beitrag zu einer standardisierten und korrekten Verbreitung von MTM weltweit. Eines der ersten Produkte „approved by MTM ASSOCIATION“ ist der ema Work Designer der imk automotive GmbH, eine wissenschaftlich fundierte Software für die virtuelle Arbeitsplatzgestaltung und die Prozessplanung industrieller Produktionsabläufe mittels 3D-Simulation.


Im Fokus der Planungssoftware stehen manuelle und teilautomatisierte Tätigkeiten, die durch digitale Menschmodelle realitätsnah abgebildet werden. Das Ergebnis ist die 3D-Visualisierung von Prozessen sowie die Analyse und Bewertung von Zeit und Ergonomie, bspw. mittels des Prozessbausteinsystems MTM-UAS® und des Ergonomiebewertungstools EAWS®.

2D-Abbildung eines Montageprozesses


Neu im ema Work Designer ist die automatisierte Generierung von MTM-HWD®-Prozessbeschreibungen auf Basis der erstellten 3D-Simulation. Die neue Funktionalität stand auch im Mittelpunkt des Vortrages von Prof. Dr. Lars Fritzsche, imk automotive GmbH (E-Mail: lars.fritzsche@imk-ic.com ), beim MTM SUMMIT 2021, als die Ergebnisse des Entwicklungsprojektes HWD® offiziell an die MTM ASSOCIATION e. V. übergeben wurden. Lesen Sie dazu auch den Beitrag „Mit MTM-HWD beginnt eine neue Ära der Arbeitsgestaltung“

Integrierte Bewertung von Zeit und Ergonomie
Die Vorteile von MTM-HWD® sind die integrierte Bewertung von Zeit und Ergonomie in nur einem Prozessbausteinsystem sowie die leicht verständliche Prozessmodellierung anhand von Piktogrammen. Die Prozessbeschreibung wird mit Hilfe einer Auswertungs-Algorithmik automatisiert aus der 3D-Simulation abgeleitet. Die Prozessbeschreibung umfasst dabei alle Informationen einer MTM-HWD®-Analyse, die zur Bestimmung der Grundzeit und einer ergonomischen Belastungsanalyse notwendig sind. Durch die Einbindung in eine geeignete (MTM-)Zeitwirtschaftssoftware wird die Prozessbeschreibung interpretiert und eine MTM-HWD®-Analyse ohne manuellen Aufwand abgeleitet. Das geltende Regelwerk wird dabei berücksichtigt und eine hohe Analyse-Güte sichergestellt.

Die Validierung erfolgte in Zusammenarbeit der imk automotive GmbH, der Audi AG und der MTM ASSOCIATION e. V. Dazu wurden acht charakteristische Produktionsszenarien inklusive eines realen Montagebeispiels aus der Automobilindustrie definiert und die automatisiert erstellte MTM-HWD®-Prozessbeschreibung auf Regelkonformität überprüft. Aufgrund des positiven Ergebnisses und der Erfüllung der definierten Prüfkriterien erhielt die automatisierte MTM-HWD®-Prozessbeschreibung mit dem ema Work Designer das MTM-Gütesiegel „approved by MTM ASSOCIATION“.

Unternehmen, die an dem Gütesiegel "approved by MTM ASSOCIATION" für ein Produkt oder eine Leistung interessiert sind, wenden sich gern an Dr. Fabian Nöhring, Innovationsmanager, E-Mail: fabian.noehring@mtm.org

 

 

ARTIKEL TEILEN:

Ihre Ansprechpartnerin

Ina Klose-Hegewald

Teamleiterin Marketing

Tel. +49 40 822779-49